Finanzierung


Rechnet sich eine Solaranlage überhaupt?
Mit der gesetzlich, garantierten Einspeisevergütung (siehe EEG) und den ersparten Stromkosten durch Eigenverbrauch rechnet sich die Anschaffung einer Solaranlage in den meisten Fällen schon nach 10 bis 12 Jahren.

Durch das Erneuerbaren Energiengesetz ist zudem für die Investoren eine sichere Grundlage geschaffen worden die eine Finanzierung übersichtlich und verlässlich begründen lässt.


Welche Zuschüsse gibt es?
Durch das Erneuerbaren Energiengesetz - EEG [weiter zum EEG] erhält jeder Betreiber der seine Anlage dieses Jahr ans öffentliche Netz anbindet eine Einspeisevergütung wie oben angeführt. Zudem gibt es zum Teil regionale Förderungen der Städte bzw. Gemeinden. Diese sind bei der Stadt bzw. Gemeindeverwaltung vor Ort zu klären.


Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?
Eine Möglichkeit zur Finanzierung ist der Weg über das KfW Darlehen.


1.] KfW - Programm zur Finanzierung von Umweltinvestitionen
Seit dem 01.01.2009 bietet die KfW ein speziell für die Finanzierung von Umweltinvestitionen konzipiertes Programm an. Die Konditionen und weitere Infos finden Sie unter Eingabe der Programmnummer 270 unter nachfolgendem Link:
Zinssätze

2.] KfW - Programm 275 zur Finanzierung von Solarstromspeicher

Seit 2013 bietet die KfW ein spezielles Programm zur Finanzierung von Photovoltaik und Batteriespeicher an. Auch zur Speichernachrüstung für Anlagen, die nach dem 31.12.2012 in Betrieb gingen. Das besondere daran ist, dass es neben relativ niedrigen Konditionen einen Tilgungszuschuss von bis zu 550 €/kWp Anlagenleistung gibt!
Zinssätze

2.] KfW - Umweltprogramm
Dieses Darlehen gibt es für Firmen und Selbständige, die ihre Photovoltaikanlage nicht auf Wohngebäude errichten. Die Finanzierung ist in Höhe von 75% der Gesamtinvestition möglich.
Zinssätze

Die Beantragung des KfW-Kredits erfolgt in der Regel über die Hausbank oder zum Beispiel über die


Solarkredit


Dem Antrag sind ein Angebot für die Photovoltaikanlage (evtl. mit Montagekosten) beizulegen. Dann ist die Förderzusage abzuwarten (gegenwärtig ca. 6 Wochen).

Solange der Kreditzinssatz unter dem durchschnittlichen Anlagezinssatz liegt, ist es unter Renditegesichtspunkten sinnvoll den Kredit in Anspruch zu nehmen.

3.] weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Neben den oben beschriebenen Standardfinanzierungen gibt es noch etliche Alternativen, teilweise auch ohne die bei der KfW benötigten Grundbuchabsicherungen und zu günstigeren Zinssätzen. Unsere Spezialisten beraten ihre Kunden auch dorthingehend und geben Tipps zur Finanzierungsgestaltung auch unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte! Darauf können Sie sich verlassen!


Solarkredit

 


Empfehlung: Die ideale Finanzierung ist abhängig von den jeweiligen persönlichen Gegebenheiten und sollte individuell mit einem Fachmann besprochen werden. Punkte die hierbei zu beachten sind:

1. Persönliche steuerliche Situation
2. Finanzierungslaufzeit
3. Ertragssicherheit der PV-Anlage
4. Gewährleistungsbedingungen des Systemanbieters
5. Tilgungsinstrument
6. Finanzierungskonditionen.

Finanzierungstipps

Wir helfen Ihnen gerne, die für Sie richtige Finanzierung zu finden!


Wegen der großen Anzahl der Möglichkeiten würden wir Ihnen die Informationen hierzu gerne bei einem persönlichen Gespräch geben. Fordern Sie einfach einen Gutschein für eine Beratung an.
[hier klicken]



Home - Wieso Solarenergie - Pro und Contra - Grundsätzliches - Komponenten - Projekte - Rechtliche Grundlagen - Finanzierung
- Versicherungsschutz - Optimale Voraussetzungen - Standort - Vorsicht Nepp - Beratungsgutschein - Kontakt/Impressum

Diese Seite ist Bestandteil der Webseite www.photovoltaik-in.de
Sofern die Seite ohne Frame dargestellt wird, haben Sie sie direkt aufgerufen!
Um zur Hauptseite mit Frames zu gelangen, klicken Sie hier: www.photovoltaik-in.de
Dieses Dokument wurde zuletzt geändert am :